AKTUELLES

  • Papierlose Steuererklärung? Belege sollten weiterhin gesammelt werden.

    Auf der Seite des Bundesfinanzministeriums heißt es unter dem Titel „Das ändert sich 2017 bei der Steuer" wie folgt: Ab 2017 wird die Steuererklärung leichter. Die generellen Belegvorlagepflichten werden weitgehend durch Vorhaltepflichten ersetzt.
    [mehr]

  • Höherer Werbungskostenabzug für Leiharbeitnehmer

    Die Anzahl der Leiharbeiter in Deutschland steigt, im letzten Jahr waren es fast eine Million. Beschäftigte von Zeitarbeitsfirmen müssen damit rechnen, kurzfristig an einem anderen Arbeitsplatz eingesetzt zu werden. Dennoch geht die Finanzverwaltung oft von einem dauerhaften Arbeitsplatz aus und berücksichtigt weniger Werbungskosten. Das könnte sich jetzt ändern, informiert der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL).
    [mehr]

  • Unfallkosten auf dem Weg zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte steuerlich geltend machen!

    Schnee und spiegelglatte Straßen haben in den letzten Wochen auch im Berufsverkehr zu zahlreichen Unfällen geführt. Glücklicherweise handelt es sich in den meisten Fällen nur um Sachschäden. Dabei stellt sich die Frage, ob die von der Versicherung nicht übernommenen Kosten in der Steuererklärung geltend gemacht werden können.
    [mehr]

Häufig gestellte Fragen
aus der Praxis

Einkommenssteuer
 

Häufig gestellte Fragen aus der Praxis

Welche Vorteile hat eine Mitgliedschaft?

Wir übernehmen für Sie …

  • die Erstellung der Einkommensteuererklärung
  • die Prüfung des Steuerbescheides
  • die komplette Abwicklung mit dem Finanzamt und der Familienkasse
  • Einsprüche und
  • Klageverfahren


Darüber hinaus beantragen wir für Sie …

  • Lohnsteuerermäßigung
  • Kindergeld
  • Steuerliche Förderung zur zusätzlichen Altersvorsorge (Rieser Rente)
  • Wohnungsbauprämie
  • Arbeitnehmersparzulage
  • Eigenheimzulage (wenn der Baubeginn oder Kauf einer Immobilie vor dem 01. Januar 2006) stattfand).

Unter welchen Voraussetzungen kann ich Mitglied des Vereins werden?

Sofern Sie in die Beratungsbefugnis der Lohnsteuerhilfevereine fallen, können Sie von uns durch einen Mitarbeiter einer unserer bundesweiten Beratungsstellen in diesem Umfang steuerlich betreut werden. Das Beratungsangebot können Sie ganzjährig im Rahmen einer Mitgliedschaft in Anspruch nehmen.


Kann ich auch ohne Mitgliedschaft Ihre Beratungsleistungen in Anspruch nehmen?

Nein. Das Beratungsangebot kann nur von Mitgliedern des Lohnsteuerhilfevereins in Anspruch genommen werden.


Was kostet eine Mitgliedschaft?

Als Mitglied des Lohnsteuerhilfevereins zahlen Sie jährlich einen sozial gestaffelten Mitgliedsbeitrag, der sich nach Ihren Einnahmen richtet.


Fallen weitere Kosten für die Bearbeitung der Einkommensteuererklärung oder andere Leistungen an?

Nein, alle Leistungen des Vereins sind für die Vereinsmitglieder mit dem Jahresmitgliedsbeitrag abgegolten.


Wie werde ich Mitglied des Vereins?

Mitglied können Sie problemlos in einer unserer bundesweiten Beratungsstellen werden.
Die Aufnahme in unseren Lohnsteuerhilfeverein erfolgt mit Unterzeichnung der Beitrittserklärung. Bei Verheirateten sind beide Unterschriften erforderlich.


Wie beende ich die Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft kann bis zum 30. September des laufenden Jahres gekündigt werden.

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und bis zum 30. September des Jahres in der zuständigen Beratungsstelle oder beim Vorstand des Vereins eingehen.


Welche Unterlagen benötige ich für die Steuererklärung?

Eine ausführliche Checkliste mit den wichtigsten Unterlagen und Belege , die für die Einkommensteuererklärung erforderlich sein können, finden Sie hier zum Downloaden.

 
 
 
Copyright © LBV 2012 Seite weiterempfehlen